8.8 C
Köln
Donnerstag, 30. Mai 2024

FW-GLA: Brand in leerstehendem Hochhaus – aufwendiger Einsatz für die Feuerwehr

Top Neuigkeiten

Gladbeck (ots) –

Am Freitag, den 21.07.2023, rückte die Feuerwehr Gladbeck um kurz nach 17 Uhr zu einem Brand in einem leerstehenden Hochhaus auf der Straße „Busfortshof“ aus. Schon auf der Anfahrt konnten die hauptamtlichen Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache eine starke Rauchentwicklung feststellen. Vor Ort drang dichter Rauch aus den Fenstern des Treppenraums und mehrerer Wohnungen in den oberen Geschossen. Zunächst war unklar wo genau sich der Brandherd befand. Außerdem mussten sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschaffen, da es aufgrund des Leerstands gut gesichert war. Als der erste Trupp unter schwerem Atemschutz das Gebäude betreten konnte, wurde schnell klar, dass sich der Brandherd im Erdgeschoss des Treppenraums befand. Hier brannte ein großer Berg aus Unrat. Der Brand konnte mittels eines C-Rohrs schnell bekämpft werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen im Gebäude befanden, wurde das gesamte Gebäude durchsucht. Dabei musste festgestellt werden, dass der Brand nahezu alle der insgesamt neun Geschosse verraucht hatte. Die zeitaufwendigen Such – und Lüftungsmaßnahmen erforderten insgesamt den Einsatz von acht Trupps unter schwerem Atemschutz. Die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache wurden hierbei von den Löschzügen Mitte und Brauck der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Die Feuerwehr war über drei Stunden im Einsatz und mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben.(FS)

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:
Feuerwehr Gladbeck
Einsatzleitdienst
Tel.: 02043 99 – 2362

E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Gladbeck, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel