6.5 C
Köln
Mittwoch, 30. November 2022

FW-GL: Feuer auf ehemaligem Zanders-Gelände sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr Bergisch Gladbach

Top Neuigkeiten

Bergisch Gladbach (ots) –

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreise wurde am Freitagmorgen gegen 7:20 Uhr über ein Feuer auf dem ehemaligen Zandersgelände in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach informiert. Der Anrufer gab an, dass eine starke Rauchentwicklung zu sehen sei.

Die Leitstelle alarmierte umgehend zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergisch Gladbach an die Einsatzstelle. Bereits auf der Anfahrt konnte die Rauentwicklung bestätigt werden, die aufgrund der Wetterlage in die Innenstadt von Bergisch Gladbach zog. Es kam in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach zu einer deutlichen Geruchsbelästigung.

Zur Warnung der Bevölkerung wurde die Warn-App Nina ausgelöst und in den sozialen Netzwerken der Feuerwehr über die Geruchsbelästigung informiert. Den Bewohnern wurde empfohlen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die erste Erkundung ergab, dass es in einer Nebenhalle der ehemaligen Papiermaschine 3 (PM3) zu einem Feuer gekommen war. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden zur Brandbekämpfung in der Halle eingesetzt. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und eine Ausbreitung konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.

13 gefährdete Arbeiter auf dem Gelände wurden unverletzt in Sicherheit gebracht und vom Rettungsdienst der Feuerwehr Bergisch Gladbach betreut. Der vorsorglich alarmierte Leitende Notarzt (LNA) und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) des Rheinisch-Bergischen Kreises mussten nicht tätig werde.

Ein Messfahrzeug des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde im Stadtgebiet eingesetzt. Mit den Nachweismöglichkeiten der Feuerwehr konnte eine Gefahr für die Bevölkerung ausgeschlossen werden.

Gegen 10 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet und die NINA-Warnung konnte zurückgenommen werden. Im Einsatz waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 35 Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elmar Schneiders
Pressesprecher

Telefon: 02202 / 238 – 538
E-Mail: presse-feuerwehr@stadt-gl.de
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel