8.8 C
Köln
Freitag, 21. Juni 2024

FW-Erkrath: Wohnungsbrand am Eichendorffweg

Top Neuigkeiten

Erkrath (ots) –

Donnerstag, 02.11.2023 um 15:10 Uhr

Eichendorffweg, Erkrath- Hochdahl

Der Leitstelle des Kreises Mettmann wurde um 15:10 Uhr ein deutlich sichtbares Feuer im 2. OG eines Mehrfamilienhauses am Eichendorffweg über den Notruf 112 gemeldet, worauf die hauptamtliche Wache sowie alle drei ehrenamtlichen Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath alarmiert wurden.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. Aus der auf der Gebäuderückseite befindlichen Loggia schlugen die Flammen bis über die Dachkante des Gebäudeteils. Da beim Eintreffen der Feuerwehr durch die Hausbewohner nicht eindeutig bestätigt werden konnte, dass alle Personen das Gebäude verlassen hatten, wurden durch die Einsatzleiterin umgehend zwei Trupps mit Atemschutzgeräten zur Brandbekämpfung und Menschenrettung eingesetzt und die Einsatzstelle in zwei Einsatzabschnitte eingeteilt. Aus der Brandwohnung rettete die Feuerwehr zwei Katzen, die von der Wohnungseigentümerin zu einer Tierarztpraxis gebracht wurden. Ein Nachbar, der von einem Bewohner auf den Brand aufmerksam gemacht wurde und eigenständig, vor dem Eintreffen der Feuerwehr, Löschmaßnahmen in der Wohnung durchgeführt hatte, erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde leichtverletzt mit dem Rettungsdienst zum Krankenhaus transportiert. Weitere vier Personen wurden vom Rettungsdienst gesichtet. Der Brand konnte mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Auf der Gebäuderückseite wurde eine vierteilige Steckleiter an der Loggia der Brandwohnung in Stellung gebracht um die im Innenangriff vorgehenden Atemschutztrupps bei Bedarf zu unterstützen. Da sich über der Brandwohnung die Attika des Flachdachs befand und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die offenen Flammen in den Dachbereich ausgebreitet hatten, wurde eine dreiteilige Schiebeleiter auf das Flachdach vorgenommen und von sachkundigem Feuerwehrpersonal die Attikakante geöffnet. Es konnte keine Brandausbreitung in diesem Bereich festgestellt werden.

Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Wohnung ist zurzeit aufgrund des Brandschadens unbewohnbar.

Der Einsatz konnte gegen 17:45 Uhr beendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Erkrath
Markus Steinacker
Telefon: 02104 / 3031 – 151
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath

Original-Content von: Feuerwehr Erkrath, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel