8.8 C
Köln
Sonntag, 19. Mai 2024

FW-EN: Gartenlaube ausgebrannt

Top Neuigkeiten

Gevelsberg (ots) –

Am Samstag wurde die Feuerwehr Gevelsberg um 3:15 Uhr zu einem Brand in der Nähe des Bahnhof Gevelsberg gerufen. Zunächst war unklar wo genau sich die Einsatzstelle befand, da der Anrufer aus der Rheinischen Straße den Flammenschein nicht genau eingrenzen konnte. Bei der Erkundung der ersteintreffenden Kräfte konnte eine in Vollbrand stehende Gartenlaube zwischen Bahnhof und Realschule bestätigt werden.

Da die Zuwegung zur Einsatzstelle nur über unbefestigte Wege führte, musste eine etwa 100 Meter lange Schlauchleitung vom Löschfahrzeug zur Einsatzstelle gelegt werden. Ebenso wurde die Wasserversorgung von der Wittener Straße zum Löschfahrzeug über eine 120 Meter Schlauchleitung sichergestellt. Hierfür musste die Wittener Straße kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Zur Brandbekämpfung wurden gleichzeitig zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Die Löscharbeiten wurden durch den Einsturz des Daches erschwert, da die Glutnester hierdurch schlechter zu erreichen waren. Durch das Feuer wurde die Gartenlaube vollständig zerstört, allerdings konnte ein Übergreifen auf benachbarte Lauben verhindert werden.

Die Einsatzstelle wurde nach rund zweieinhalb Stunden der Kriminalpolizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Die Feuerwehr Gevelsberg war mit insgesamt 25 Einsatzkräften der Hauptwache, des Löschzug 1 sowie der ELW-Gruppe vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Björn Heidemann
Telefon: 02332 771400
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel