8.8 C
Köln
Donnerstag, 30. Mai 2024

FW-EN: Brand einer Hochspannungsanlage in der Straße Huser Feld – Kurzfristiger Stromausfall in Westende

Top Neuigkeiten

Herdecke (ots) –

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke wurde am Samstag um 23:12 Uhr zu einem Trafobrand in die Straße Huser Feld alarmiert.

Bei Eintreffen wurde die Feuerwehr von dem Meldenden eingewiesen. Aus einem Trafohäuschen, einer Hochspannungsanlage drang massiver Brandrauch. Direkt angrenzend befanden sich mehrere Garagen.

Der zuständige Energieversorger wurde angefordert. Ein Vorgehen in eine Hochspannungsanlage ist für die Feuerwehr erst durch Freigabe möglich. Ein Löschangriff zur möglichen Riegelstellung auf die Garage wurde in Bereitstellung vorgenommen.

Nach Eintreffen des Energieversorgers wurde der Trafo freigeschaltet. Danach konnten die Feuerwehr unter Atemschutz in das Gebäude vorgehen. Es wurde zudem mit einer Wärmebildkamera erkundet. Es wurde festgestellt, dass vermutlich Regenwasser (undichtes Dach) in eine elektrische Anlage gelaufen war. Hierbei kam es offenbar zu einem Lichtbogen, so dass die Anlage danach gebrannt hatte. Der Brand war von selbst erloschen. Das Objekt wurde mit einem Hochleistungslüfter der Feuerwehr entraucht.

Durch den Brand waren mehrere Gebäude in Westende ohne Stromversorgung. Das nah gelegene Krankenhaus wurde von der Feuerwehr vorsorglich kontrolliert. Das Objekt hatte aber normal Strom.

Mehrere Bürger informierten sich bei der Feuerwehr vor Ort und per Telefon mit der Fragestellung, wann sie wieder Strom hätten. Parallel wurde eine Informationsmeldung mit der Warn App Nina herausgegeben. „Bitte blockieren Sie bei solchen Fällen nicht den Notruf. Dieser ist für Notfallmeldungen da. Informationsmeldungen werden zeitnah von der Feuerwehr herausgegeben. Die WarnApp Nina sollte jeder auf seinem Smartphone haben“, so der diensthabende Einsatzleiter.

In dem Trafohäuschen wurden abschließend CO-Messungen durchgeführt und die Einsatzstelle wurde an den Energieversorger übergeben.

Die Polizei war vor Ort. Ein Löschzug der Feuerwehr war 2 Stunden vor Ort. Die Stromversorgung wurde im Laufe der Nacht wiederhergestellt.

Weitere Infos Stromausfall:
https://www.feuerwehr-herdecke.de/notfall-infos

Bildquelle / Urheberrecht: Christian Arndt, Feuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
stv. Leiter der Feuerwehr, Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel