8.8 C
Köln
Samstag, 25. Mai 2024

FW-DO: Verletzte Person aus Baugrube gerettet

Top Neuigkeiten

Dortmund (ots) –

Am Montagvormittag kam es auf einer Baustelle in Huckarde zu einem Unfall mit einem verletzten Bauarbeiter. Dieser wurde gemeinsam durch Feuerwehr und Rettungsdienst aus einer Baugrube gerettet.
Kurz nach 8 Uhr am Morgen wurde ein Bauarbeiter während der Arbeiten an einer Abwasserleitung verletzt. Da er sich dabei in einer ca. drei Meter tiefen Baugrube befand, fand die erste Versorgung durch den ersteintreffenden Rettungsdienst zunächst in dieser statt. Durch die wenig später eintreffenden Kräfte der Feuerwehr wurde umgehend nach einer Möglichkeit gesucht, den Bauarbeiter möglichst schnell aber dabei schonend aus der Baugrube zu retten. Aufgrund des Meldebildes hatte die Leitstelle auch die Spezialeinheit für Rettung aus Höhen und Tiefen nach Huckarde entsandt. In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde der Patient noch in der Grube auf eine Trage umgelagert und dann per Hand aus der Grube gehoben. Aufgrund des sandigen Untergrundes und des Wassers in der Grube gestaltete es sich auch für die Retter nicht einfach einen sicheren Halt zu finden.
Dennoch konnte der Patient bereits nach kurzer Zeit an den Rettungsdienst übergeben werden, welcher ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus transportierte.
Eingesetzt waren insgesamt 20 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sowie der Berufsfeuerwehr (Feuerwache Mengede und Spezialeinheit Höhenrettung) sowie der PSNV-Erkunder zur psychologischen Betreuung der Kollegen des Verletzten Arbeiters.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Matthias Kleinhans
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel