8.8 C
Köln
Dienstag, 16. Juli 2024

FW-DO: Kellerbrand in Hörde fordert zwei Verletzte

Top Neuigkeiten

Dortmund (ots) –

Am frühen Morgen kam es in der Cheruskerstrasse in Dortmund Hörde zu einem Kellerbrand. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung mussten zwei Bewohner in ein Dortmunder Krankenhaus eingeliefert werden, sieben weitere Personen waren betroffen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits der komplette Hausflur des dreieinhalb geschossigen Wohngebäudes stark verraucht. An zwei Fenstern machten sich Personen bemerkbar, deren Wohnung bereits verraucht waren. Diese zwei Bewohner wurde dann durch die Einsatzkräfte mit der Drehleiter gerettet. Sechs weitere Personen wurden mittels Fluchthauben aus dem Gebäude geführt.
Der Grund für die enorme Rauchentwicklung war ein Brand im Keller. Gebrannt haben dort abgestellte Einrichtungsgegenstände. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz bekämpft, weitere Trupps unter Atemschutz retteten die Bewohner.
Warum es dort gebrannt hat, wird von der Kriminalpolizei ermittelt.
Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar und wurde vom Energieversorger strom-, gas- und wasserlos geschaltet.
Nach etwa 2,5 Stunden waren die Maßnahmen der Feuerwehr beendet.
Insgesamt waren ca. 40 Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde), Feuerwache 1 (Mitte, sowie der Löschzug 13 (Berghofen) und Einheiten des Rettungsdienstes am Einsatz beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Matthias Kleinhans
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel