8.8 C
Köln
Samstag, 25. Mai 2024

FW Borgentreich: Dachstuhlbrand in Großeneder. Vater rettet seine beiden Kinder aus dem Obergeschoss. 4 Personen werden in Krankenhäuser verbracht.

Top Neuigkeiten

Borgentreich (ots) –

Alarm für die Feuerwehren der Stadt Borgentreich. Um 00:37 Uhr wurden die Feuerwehren aus Großeneder, Lütgeneder, Borgentreich, Rösebeck, Warburg zu einem Dachstuhlbrand nach Großeneder gerufen. Die Leitstelle gab den Einsatzkräften beim Ausrücken das sich noch 4 Personen im brennenden Gebäude aufhalten sollen.
Daraufhin wurden die Löschgruppen Hohenwepel und Eissen nachalarmiert.
Bei Ankunft der Einsatzkräfte stellte sich heraus das keine Personen mehr im Gebäude befanden. Feuerschein und Rauch traten aus dem Dach aus. Der Vater hatte seine beiden Töchter schon per Leiter aus dem verqualmten 1 OG gerettet. Insgesamt 4 Personen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude. Alle Personen hatten Rauchgase eingeatmet und wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Die Feuerwehr drang sofort mit einem Trupp in das Gebäude ein um den Brand zu löschen. Aber die Intensität des Feuers war im 1 OG schon so groß, das Deckenteile herunterstürzten. Die Feuerwehr zog sich daraufhin aus dem 1 OG zurück. Gleichzeitig wurde mittels Drehleiter die Brandbekämpfung im Dachbereich vorgenommen. Auch konnte über einer Balkontür, von außen, eine Brandbekämpfung sehr effektiv durchgeführt werden. Weitere 2 C-Rohre wurde vorgenommen um das Feuer von außen zu löschen.
Dur diese Maßnahmen konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Die Besatzung der Drehleiter deckte große Teile des Daches ab um darunterliegende Glutnester abzulöschen.
Nachdem das Feuer zu Großteil im Innenbereich gelöscht war, gingen weitere Trupps der Feuerwehr vor, um Wand und Deckenverkleidungen (soweit noch vorhanden) zu öffnen und dort die Glutnester abzulöschen.
Der Kreis Höxter war mit dem Abrollbehälter Atemschutz vor Ort und unterstützte die Feuerwehren. Das Deutsche Rote Kreuz (Warburg) war ebenfalls vor Ort und stellte Einsatzverpflegung bereit. Auch wurde durch das DRK ein KTW (Krankentransportwagen) bereitgestellt.
Insgesamt waren fas 100 Einsatzkräfte vor Ort. Um 5:30 rückten dann die Einsatzkräfte ab.
Die LG Großeneder stellte eine Brandwache an der Einsatzstelle.

Nachtrag:

Um 08:21 alarmierte die Brandwache die LG Lütgeneder und die Drehleiter aus Warburg. Die PV Anlage, auf der anderen Dachseite, wurde durch die Sonne aktiviert. Dadurch wurden Kurzschlüsse im System der PV Anlage erzeugt, die erneut ein Feuer im Bereich des Daches auslöste. Die Feuerwehr ist aktuell dabei die PV Anlage zu demontieren.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Borgentreich
Pressestelle
Elmar Nolte
Telefon: 01732107823
E-Mail: [email protected]
http://feuerwehr-borgentreich.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Borgentreich, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel