8.8 C
Köln
Freitag, 23. Februar 2024

FW-BO: Abschlussbericht zum Glatteis in Bochum

Top Neuigkeiten

Bochum (ots) –

Zwischen 08:00 Uhr und 14:00 Uhr befanden sich fast alle Rettungswagen und Notärzte der Feuerwehr Bochum im Dauereinsatz, sodass immer wieder Löschfahrzeuge der Feuerwehr für die Erstversorgung von Stürzen ausrücken mussten. Aufgrund dieser besonderen Lage, nahm die Feuerwehr Bochum in Kooperation mit den Hilfsorganisationen weitere Rettungsmittel in den Dienst. Seit 16:00 Uhr hat sich die Lage entspannt. Zwar ist das Einsatzaufkommen immer noch überdurchschnittlich hoch, der zusätzliche Rettungswagen konnte jedoch gegen 17:00 Uhr jedoch wieder außer Dienst gestellt werden.
Insgesamt kam es bis 18:00 Uhr zu 152 Rettungsdiensteinsätzen. 83 dieser Einsätze sind unmittelbar auf das Glatteis zurückzuführen.
Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis zum Samstag vor Gefahren durch Glätte. Insbesondre durch die weiterhin tiefen Temperaturen, kann Regen gefrieren und weitere Eisflächen entstehen lassen. Wir bitten deshalb auch für die Nacht und den Morgen um erhöhte Vorsicht bei allen Bürgerinnen und Bürgern.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: [email protected]
Telefon: 0234/9254-978
www.bochum.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel