1.1 C
Köln
Dienstag, 7. Februar 2023

FF Goch: Kellerraum stand 1,5 Meter unter Wasser

Top Neuigkeiten

Goch-Nierswalde (ots) –

Die Löschgruppe Nierswalde der Freiwilligen Feuerwehr Goch hatte es am Abend mit einem massiven Wasserrohrbruch in einem Einfamilienhaus an der Berliner Straße zu tun. Das Rohr war im Hausanschlussraum zerborsten. Da auch ein Gewerbebetrieb hierüber versorgt wird, hatte es einen deutlich größeren Durchmesser als gewöhnliche Hausanschlussrohe.

In kürzester Zeit traten große Mengen Wasser aus, der Hausanschlussraum war bis zu 1,5 Meter vollgelaufen. Durch den großen Wasserdruck wurde die Tür zu diesem Raum regelrecht aufgesprengt. Das gesamte Kellergeschoss lief in der Folge bis zu einer Höhe von etwa 50 Zentimetern voll Wasser.

Nachdem die zuständigen Versorgungsunternehmen (Stadtwerke Kleve für den Wasseranschluss, Stadtwerke Goch für den Gasanschluss und Westnetz für den Stromanschluss) die Anschlüsse geprüft bzw. abgesperrt hatten, konnten die Arbeiten der Feuerwehr beginnen. Mit einer Tauchpumpe wurde der Keller ausgepumpt. Dies dauerte etwa 2 Stunden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch
Pressesprecher
Torsten Matenaers
Telefon: +49 (0)172 / 25 66 517
E-Mail: presse@feuerwehr-goch.de
http://www.feuerwehr-goch.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel