8.8 C
Köln
Donnerstag, 30. Mai 2024

FF Bad Salzuflen: Heimrauchmelder rettet Salzufler mutmaßlich das Leben / In der Ahornstraße brennt in der Nacht zum Montag Essen auf Herd

Top Neuigkeiten

Bad Salzuflen (ots) –

(dhob) Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen ist in der Nacht zum Montag (24.07.2023) zu einem Brand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert worden. Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Ahornstraße nahmen gegen 0.05 Uhr einen piependen Heimrauchmelder sowie Brandgeruch wahr und alarmierten die Einsatzkräfte. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich in der betroffenen Dachgeschosswohnung noch ein Mensch befindet, alarmierte die Leitstelle Lippe das Alarmstichwort „Feuer MiG“. Vor Ort konnten sowohl mehrere ausgelöste Heimrauchmelder, als auch der Brandgeruch bestätigt werden. Die Feuerwehr öffnete die Tür im Dachgeschoss und brachte die Drehleiter am Balkon in Stellung. In der Küche der stark verqualmten Wohnung konnte der Angriffstrupp einen Mann auffinden und ins Freie bringen. Ursache für die Verrauchung war eine Pfanne mit Essen auf dem Herd. Im Anschluss wurden alle Räume mittels Überdrucklüfter vom Rauch befreit. Der Wohnungsinhaber wurde zunächst vom Rettungsdienst betreut und kam ins Krankenhaus. Nach gut einer Stunde konnten die rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder einrücken. Zur Höhe des Sachschadens kann keine Angabe gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05222-98 40 68
E-Mail: [email protected]
https://www.feuerwehrbadsalzuflen.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel