8.8 C
Köln
Donnerstag, 22. Februar 2024

Feuerwehr Kalkar: Jahresabschluss der Brandmeister

Top Neuigkeiten

Kalkar (ots) –

Am 27.10.2023 trafen sich die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar zur letzten Brandmeistersitzung in diesem Jahr. Wie üblich wurden dazu alle Feuerwehrmänner und Frauen ab dem Dienstrang des Brandmeisters eingeladen. Als Örtlichkeit im Stadtgebiet hat der Geschäftsführer Michael Große Holtforth von Landhaus Beckmann den Tagungsraum zur Verfügung gestellt. Bereits in fünfter Generation gibt es das Landhaus, mittlerweile mit 48 Zimmern und einen kleinen Wellnessbereich. Für die Feuerwehr interessant ist, dass es für den Hotelbetrieb eine Brandmeldeanlage gibt die direkt zur Kreisleitstelle aufgeschaltet ist. Bei Auslösung dieser wird die Feuerwehr alarmiert. „Da immer mehr Gäste auch E-Bikes nutzen und ihre Akkus laden wollen gibt es einen neuen geschlossenen Fahrradunterstellplatz. Hier können bis zu 25 Akkus geladen werden“ so der Geschäftsführer. Dies erhöhe die Sicherheit der Gäste.
Nach der Begrüßung gab es einen interessanten Vortrag von Thorsten Fischer, dem neuen stellvertretender Kreisbrandmeister des Kreises Kleve. Er informierte zum Thema Unfallversicherung und Haftpflicht in der Feuerwehr. Alle Anwesenden konnten hier wichtige Informationen für zukünftige Einsätze und Veranstaltungen mitnehmen.
Durch den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Kalkar Erwin Grootens wurden die durchgeführten Lehrgänge beschrieben. Themen waren kommunalen Grundlehrgänge, die 30 Lehrgänge auf Kreisebene und die zusätzlichen Seminare wie die Heißausbildung auf der Trainingsbase in Weeze oder das Seminar zum Thema Strömungspfade, die für die Bekämpfung von Gebäudebränden wichtig sind.
Auch auf Landesebene beim Institut der Feuerwehren in Münster wurden Führungslehrgänge und Seminare erfolgreich abgeschlossen.
Christian Görtzen stellte ausführlich den kürzlich im Rat der Stadt Kalkar verabschiedeten Brandschutzbedarfsplan vor. Dieser wurde durch eine zehnköpfige ehrenamtliche Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt Kalkar erstellt. Inhaltlich ging es um die Schutzzielerreichung mit der Gefahrenbeurteilung für Brände und technische Hilfeleistung, andere technische Maßnahmen wie die Warnung der Bevölkerung durch Sirenen sowie die Einsatzkleidung der Feuerwehrleute.
Auch die Digitalisierung hält weiter Einzug. Eric Thünnissen, Löschgruppenführer von der Einheit Grieth, stellte die Software FEUERnetz vor die zukünftig für die Personalverwaltung und auch die Einsatzdokumentation genutzt werden soll. Zum Abschluss konnten durch den Leiter der Feuerwehr Roland Matenaer noch zwei Kameraden befördert werden. Markus Rheinen wurde zum Brandmeister und Markus Leukers zum Oberbrandinspektor befördert. Die Versammlung endete mit einem gemütlichen Ausklang.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Kalkar
Pressesprecherin
Manuela Mohn
Telefon: 0172 2382195
E-Mail: [email protected]

Startseite

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Kalkar, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel