8.8 C
Köln
Freitag, 21. Juni 2024

Die Klicks bleiben aus? So steigert jeder Unternehmer ab dem ersten YouTube-Video seinen Umsatz

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Dass YouTube eines der wirkungsvollsten Tools zur Kunden- und Mitarbeitergewinnung sein kann, haben mittlerweile die meisten Unternehmer erkannt. Dennoch vernachlässigen viele von ihnen die Plattform – vor allem, weil sie vermuten, sie seien zu spät dran und könnten ohnehin keinen reichweitenstarken Kanal mehr aufbauen.

„Unternehmer brauchen nicht tausende Abonnenten, um über YouTube Reichweite und damit Umsatz zu generieren – vielmehr benötigen sie das sprichwörtliche Fast-Lane-Ticket: Strategien, mit denen sie ihre Zielgruppe ohne Umwege auf sich aufmerksam machen“, sagt Jonathan Laufer. Mit seinem Kanal erreicht der Social-Media-Profi selbst regelmäßig etliche Selbstständige – und hilft ihnen dabei, ihre Umsätze mit YouTube auch in 2023 anzukurbeln. Worauf es dabei ankommt und wie sich schon ab dem ersten Video Neukunden gewinnen lassen, verrät er in diesem Artikel.

Kleiner Nischenkanal statt große Reichweite

Der Mythos, dass sich ein eigener YouTube-Kanal nur dann lohnt, wenn sich eine große Reichweite damit erzielen lässt, hält sich nach wie vor hartnäckig – dabei ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall. Tatsächlich ist eine große Reichweite für Unternehmer sogar häufig unprofitabler als ein kleiner Kanal, denn der Aufwand, der damit einhergeht, ist enorm hoch: Um Abonnenten zu halten, muss praktisch kontinuierlich Content produziert werden, der das Publikum anspricht. Andernfalls kann es passieren, dass die Zuschauer früher oder später abspringen. Die Folge ist ein Kanal, dessen Abozahlen zwar hoch sind, der jedoch eine niedrige Klickrate aufweist.

Hinzu kommt, dass es in vielen Nischen, so zum Beispiel im B2B-Bereich, schlichtweg gar nicht möglich ist, eine große Reichweite aufzubauen. Das gilt gerade dann, wenn der Kanal sich mit einem extrem nischigen Thema befasst, für das sich naturgemäß nicht so viele Menschen interessieren. Im Bereich Brandschutz zum Beispiel wird es unmöglich sein, ein Millionenpublikum anzusprechen. Statt dem Wunsch nachzujagen, viral zu gehen, fokussieren sich Unternehmer besser darauf, in der Zielgruppe die maximale Marktdurchdringung zu erreichen, indem sie auf die Probleme ihrer Interessenten eingehen, Lösungen präsentieren, Fehlinformationen entkräften und die Vorteile ihres Angebots erklären. So werden Unternehmer allmählich zur Vertrauensperson für das eigene Thema.

Trotzdem ist es inzwischen einfacher denn je, auf YouTube eine große Reichweite zu erzielen. Neue Algorithmen und Formate wie YouTube Shorts berücksichtigen inzwischen auch kleine Kanäle – und sorgen so dafür, dass auch mit relativ einfachen Videos eine große Reichweite möglich ist. Wichtig ist dabei, dass Unternehmer nicht den Fokus verlieren, sondern sich weiterhin auf ihre Zielgruppe konzentrieren, damit Interessenten, die die Videos sehen, letztendlich zu Kunden werden.

Über Jonathan Laufer:

Jonathan Laufer ist gemeinsam mit Christian Schuppner Geschäftsführer der Logical Lemon GmbH. Die Unternehmensberater unterstützen Selbstständige und Unternehmer dabei, durch einen professionell optimierten YouTube-Kanal mehr Sichtbarkeit, Reichweite und Kundenanfragen zu erlangen. Bereits über 300 Unternehmen konnten sich so als Experten in ihrer Branche positionieren und mit ihrer Botschaft das Vertrauen ihrer Wunschkunden gewinnen. Mehr Informationen dazu unter: https://www.logicallemon.de/.

Pressekontakt:
Logical Lemon GmbH
Geschäftsführer: Jonathan Laufer, Christian Schuppner
https://www.logicallemon.de
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel