8.8 C
Köln
Mittwoch, 29. Mai 2024

BPOL NRW: Zwei “Gleisläufer“: Bundespolizei leitet Ordnungswidrigkeitenverfahren ein

Top Neuigkeiten

Bonn (ots) –

Am Morgen des 20.07.2023 sperrten Einsatzkräfte der Bundespolizei für ca. 6 Minuten die Gleise des gesamten Bonner Hauptbahnhofs. Der Grund: Zwei Personen befanden sich unbefugt im Gleisbereich.

Donnerstag, 08:15 Uhr: Die Bundespolizisten erhielten eine Meldung der Notfallleitstelle über Personen im Gleis am Bonner Hauptbahnhof. Umgehend veranlassten sie eine Gleissperrung. Sodann machten sich die Uniformierten auf die Suche nach den Personen und trafen diese am Bahnsteig 2 an. Die Kräfte belehrten die bereits Polizeibekannten über die Gefahren im Gleisbereich und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Uneinsichtigen ein.

Eine durchgeführte Videoauswertung bestätigte, dass sich die beiden Wohnungslosen vom Bahnsteig 1 aus in den Gleisbereich begaben und über die Gleise zum Bahnsteig 2 gelangten.

Durch die Gleisüberquerung der Betroffenen kam es bei 4 Zügen zu insgesamt 34 Minuten Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221 160 93 – 104
Mobil: +49 (0) 173 5621045
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel