8.8 C
Köln
Montag, 15. April 2024

BPOL NRW: Zugbegleiterin beleidigt: Bundespolizei stellt Täter

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am 20.07.2023 gegen 03:30 Uhr unterstützte die Bundespolizei das Zugpersonal des ICE 510 am Kölner Hauptbahnhof. Im Voraus soll es zu Beleidigungen gegen eine Zugbegleiterin und verbalen Auseinandersetzungen gekommen sein. Die Einsatzkräfte stellten den Tatverdächtigen und leiteten strafprozessuale Maßnahmen ein.

Donnerstagmorgen: Nach Einfahrt des ICE 510 in den Kölner Hauptbahnhof trafen Einsatzkräfte der Bundespolizei eine Zugbegleiterin und einen Reisenden an. Der 20-Jährige habe die Zugbegleiterin im Beisein weiterer Fahrgäste aufgrund der Zugverspätung als “Hure“ und “Schlampe“ betitelt. Da sich die Geschädigte durch die Beleidigungen in ihrem Ehrgefühl verletzt fühlte, begleiteten die Uniformierten sie zur Dienststelle. Dort stellte sie Strafantrag und die Bundespolizistinnen und Bundespolizisten verschriftlichten ihre Aussage.

Noch vor Ort stellte die Streife die Personalien des bereits Polizeibekannten aus Düsseldorf fest und leitete ein Strafverfahren wegen Beleidigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-104

E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel