8.8 C
Köln
Sonntag, 14. Juli 2024

BPOL NRW: Viele Drogen – Bundespolizisten beweisen richtigen „Riecher“

Top Neuigkeiten

Dortmund – Lünen (ots) –

Am gestrigen Samstagabend (18. November) überprüften Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof ein Trio. Einer der Männer führte einen bunten Strauß an Drogen mit sich.

Gegen 22:50 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof Dortmund. Dabei kontrollierten sie drei junge Männer (20, 23, 23). Währenddessen nahmen die Beamten einen Marihuana-Geruch wahr. Zudem wies ein 23-Jähriger geweitete Pupillen auf und wurde zunehmend nervöser. Die Frage, ob die Gruppe gefährliche oder verbotene Gegenstände mit sich führen würde, verneinte diese.
Die Einsatzkräfte brachten die Deutschen (20, 23) und den syrischen Staatsangehörigen zur Bundespolizeiwache. Bei einer Durchsuchung fanden sie bei dem 20-Jährigen aus Lünen zwei Ecstasy-Tabletten und ein Verschlusstütchen mit LSD auf. Auch der Dortmunder (23) führte ein Verschlusstütchen Amphetamin mit sich.

Die Bundespolizisten stellten in der Unterhose des Syrers (23) eine Plastiktüte mit diversen Drogen auf. Darunter befanden sich 41 Konsumeinheiten Amphetamin, über 100 Ecstasy-Tabletten und zwei Konsumeinheiten Kokain. In der Jackentasche des Dortmunders fanden die Polizisten zudem ein Verschlusstütchen Marihuana auf. Zu den Drogen äußern wollte sich der junge Mann jedoch nicht. Anschließend brachten Einsatzkräfte ihn zur Polizei Dortmund, welche die weiteren Ermittlungen übernimmt.

Die Bundespolizisten leitete Strafverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die drei Männer ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel