8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL NRW: Unbekannte versuchen Fahrkartenautomaten aufzuhebeln – Bundespolizei ermittelt

Top Neuigkeiten

Gelsenkirchen (ots) –

In der Nacht von Sonntag auf Montag (21. August) sollen Unbekannte versucht haben am Haltepunkt Gelsenkirchen-Hassel einen Fahrausweisautomaten aufzubrechen.

Gegen 01:00 Uhr setzte ein zuständiger Sicherheitsdienst die Bundespolizei über einen Aufbruch eines Fahrkartenautomaten, am Haltepunkt Gelsenkirchen-Hassel in Kenntnis.
Bislang noch unbekannte Täter versuchten hier mittels Gewalt den Automaten auf dem Bahnsteig aufzuhebeln, um vermutlich Bargeld aus diesem zu erbeuten.

Durch die Einsatzkräfte konnten vor Ort keine Personen mehr festgestellt werden. Die Fahndung nach möglichen Tatverdächtigen im Nahbereich verlief auch negativ.
Zur Beweissicherung fertigten die Beamten Lichtbilder des Automaten.

Die genaue Schadenshöhe, die bei der Tathandlung entstanden ist, muss noch durch die geschädigte Firma ermittelt werden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und des Versuchs des besonders schweren Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel