8.8 C
Köln
Dienstag, 23. April 2024

BPOL NRW: Koffer aus Zug entwendet – Bundespolizei verhaftet dreiste Gepäckdiebe

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am 18. November stellten Bundespolizisten und Bundespolizistinnen der Fahndungs- und Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl (FEG-TD) im Hauptbahnhof Köln, einen 24-jährigen Libyer und einen 19-jährigen Algerier nach dem Diebstahl eines Koffers.

Um 19:20 Uhr bemerkten die Einsatzkräfte einen bis dato gepäcklosen 24-Jährigen. Der Mann stieg in einen ICE ein und verließ diesen kurze Zeit später, gemeinsam mit dem 19-Jährigen und einem Gepäckstück. Anschließend betrat das vermeintliche Diebesduo einen am gegenüberliegenden Bahnsteig stehenden IC.
Die Zivilen beobachteten beide Tatverdächtige weiter, welche kurz darauf auch den zweiten Zug mit einem weiteren Koffer verließen.
Die Beamten und Beamtinnen kontrollierten die Männer, welche lediglich den Eigentumsnachweis zu einem Koffer erbringen konnten. Sie nahmen beide vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher.
In der Zwischenzeit meldete sich eine 41-jährige Deutsche bei den Einsatzkräften, welche nach Anfahren des IC den Verlust ihres Koffers bemerkte. Sie erhält durch die Bundespolizei ihr Eigentum zurück.
Die Polizeikräfte beanzeigten den Libyer und den Algerier wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. Sie müssen sich vor einem Haftrichter verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
veröffentlicht durch:
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel