6.9 C
Köln
Freitag, 30. September 2022

BPOL NRW: Herrchen in Haft, Hund „Lilli“ dem Tierschutz übergeben – Bundespolizei stellt Gesuchten

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Gestern Abend (23.09.) nahmen Beamte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen 43-jährigen Mann fest, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl bestand. Seine Hündin „Lilli“ nahmen die Beamten an sich und übergaben sie dem Tierschutz.

Gegen 22 Uhr am Donnerstagabend kontrollierte eine Streife der Kölner Bundespolizei einen Mann, bei dessen Personalienüberprüfung ein Untersuchungshaftbefehl bekannt wurde. Der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft Bonn wegen Verbreitung pornografischer Schriften gesucht. Zudem bestand gegen ihn eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Koblenz wegen des Besitzes von kinderpornografischen Schriften.
Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn und seine kleine Hündin „Lilli“ zur Dienststelle am Breslauer Platz. Bei der dort durchgeführten Durchsuchung fanden die Polizisten Betäubungsmittel und zwei fremde EC-Karten bei ihm auf.
Der 43-Jährige wurde dem Gewahrsamsdienst im Polizeipräsidium Bonn überstellt, seine Hündin Lilli nahmen die Beamten an sich und sorgten für eine Unterbringung beim Tierschutz.

Es wird zudem ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Diebstahls gegen ihn eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221 160 93 – 104
Mobil: +49 (0) 173 5621045
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel