8.8 C
Köln
Samstag, 25. Mai 2024

BPOL NRW: Hausapotheke sichergestellt: Bundespolizei ermittelt gegen Drogenbesitzer

Top Neuigkeiten

Siegen (ots) –

Am Montagabend stellten Einsatzkräfte der Bundespolizei am Siegener Bahnhof insgesamt ca. 328 Gramm Betäubungsmittel sicher. Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren.

Gestern (01.08.), gegen 22:40 Uhr: Eine Streife nahm am Siegener Bahnhof einen starken Marihuanageruch bei einem Reisenden wahr. Als die Beamten den 44-Jährigen und seine Sachen überprüften, stellten sie zunächst eine geringe Menge Marihuana fest (ca. 2 Gramm). Die Uniformierten nahmen den Wohnungslosen mit zur Wache. Dort angekommen beschlagnahmten die Bundespolizisten mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel. Der deutsche Staatsbürger führte neben dem Cannabiskraut noch LSD (5 Gramm), Ketamin (26,6 Gramm), MDMA (27,1 Gramm) und satte 303 Gramm Amphetamin mit.

Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221 160 93 – 104
Mobil: +49 (0) 173 5621045
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel