8.8 C
Köln
Montag, 24. Juni 2024

BPOL NRW: Fahndungserfolge: Bundespolizei nimmt zwei Gesuchte fest

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Freitagabend (19. Mai) kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof kurz hintereinander zwei Personen, welche jeweils per Haftbefehl gesucht wurden. Beide konnten den abwendenden Geldbetrag nicht aufbringen und mussten die Freiheitsstrafe antreten.

Gleich zweimal hintereinander klickten am Freitagabend am Kölner Hauptbahnhof die Handschellen. Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten gegen 19:00 Uhr einen 27-jährigen Ungarn und stellten fest, dass er nicht nur zwei Verschlusstütchen mit Marihuana dabeihatte, sondern zusätzlich von der Staatsanwaltschaft München zur Festnahme ausgeschrieben war. Wegen Diebstahls muss der Mann eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen absitzen, alternativ hätte er die Haft durch eine Zahlung von ca. 900 Euro abwenden können. Da er nicht zahlungsfähig war, nahmen ihn die Einsatzkräfte fest.
Gegen 22:30 Uhr dann der zweite Aufgriff: Eine Streife der Bundespolizei sprach eine 45-jährige Deutsche an und überprüften die Daten des Personalausweises. Hierbei ermittelten sie, dass die Frau durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ebenfalls zur Festnahme ausgeschrieben war. Wegen Leistungserschleichung sollte auch sie eine Freiheitsstrafe antreten – in diesem Fall 132 Tage. Die Vollstreckung hätte durch eine Zahlung von ca. 660 Euro abgewendet werden können, welche die Frau nicht aufbringen konnte.
Die Beamtinnen und Beamten belehrten die Gesuchten und führten sie ihrer jeweiligen Strafe zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel