8.8 C
Köln
Samstag, 13. Juli 2024

BPOL NRW: Bundespolizisten stellen Schlagring und Drogen sicher

Top Neuigkeiten

Dortmund – Iserlohn (ots) –

Am gestrigen Mittwochabend (15. November) überprüften Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen jungen Mann. Dieser trug unter anderem eine Waffe in seiner Gürteltasche.

Gegen 18 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof Dortmund und kontrollierten einen 23-Jährigen. Auf die Frage, ob er verbotene oder gefährliche Gegenstände mit sich führen würde, gab er an einen Schlagring zugriffsbereit in seiner Bauchtasche zu haben. Neben dieser Waffe fanden die Beamten dann auch noch ein Verschlusstütchen mit Cannabis und drei Konsumeinheiten Haschisch auf.
Ein Schlagring ist, eine in der Regel aus Metall hergestellte und der Hand angepasste, Nahkampfwaffe, welche mit einem Durchgriff oder mehreren Öffnungen für die Finger versehen ist.

Warum der Iserlohner die Waffe mit sich führte, gab er nicht preis. Die Einsatzkräfte brachten den Deutschen zur Bundespolizeiwache und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel