12.9 C
Köln
Donnerstag, 29. September 2022

BPOL NRW: Bundespolizisten nehmen 30-Jährige im Duisburger Hauptbahnhof fest

Top Neuigkeiten

Duisburg (ots) –

Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten in den frühen Morgenstunden im Duisburger Hauptbahnhof eine Frau (30), die von der Staatsanwaltschaft Duisburg per Haftbefehl ausgeschrieben war. Die Verurteilte wurde festgenommen.

Während eines Streifengangs gegen 02.00 Uhr im Personentunnel des Duisburger Hauptbahnhofes wurde die 30-jährige afganische Staatsangehörige durch Beamtinnen und Beamte der Bundespolizei angehalten und polizeilich kontrolliert. Bei der Identitätsprüfung wurde festgestellt, dass sie die Staatsanwaltschaft Duisburg zur Festnahme ausschrieb. Wegen des Betruges und der versuchten räuberischen Erpressung wurde sie zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und drei Monaten verurteilt.

Die Bundespolizei nahm die 30-Jährige fest und eröffnete den Haftbefehl. Sie wird am heutigen Tag in eine nahegelegene Justizvollszugsanstalt übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Pressestelle

0211/179 276 – 151
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel