8.8 C
Köln
Donnerstag, 13. Juni 2024

BPOL NRW: Bundespolizei zieht Messer und Drogen aus dem Verkehr

Top Neuigkeiten

Soest (ots) –

Einsatzkräfte der Bundespolizei haben am Sonntagabend (15. Oktober) im Soester Bahnhof bei zwei Männern jeweils ein Messer sichergestellt. Einer hatte zudem noch Drogen dabei.

Um 20.30 Uhr kontrollierten die Beamten einen 26-jährigen Somalier aus Bad Sassendorf. Bei ihm beschlagnahmten sie ein als Scheckkarte getarntes Messer sowie eine geringe Menge Haschisch. Er wurde mit einer Strafanzeige wegen Drogenbesitzes und einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Messers entlassen.
Nur wenige Minuten später stellten die Einsatzkräfte in einer weiteren Kontrolle ein Einhandmesser bei einem 22-jährigen Tunesier aus Soest fest. Da das Führen eines solchen einhändig zu öffnenden Messers verboten ist, wurde auch gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1012
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel