8.8 C
Köln
Sonntag, 14. Juli 2024

BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt internationalen Haftbefehl wegen Betäubungsmittelverbrechen – Auslieferungsverfahren ist bei der Generalstaatsanwaltschaft Köln anhängig

Top Neuigkeiten

Aachen – Tüddern/Kreis Heinsberg – Köln (ots) –

Am Donnerstagmorgen hat die Bundespolizei an der Bundesstraße 56, an der Ausfahrt Tüddern/Kreis Heinsberg, einen 43-jährigen Polen festgenommen.

Er war zuvor als Beifahrer in einem Kleintransporter aus den Niederlanden eingereist.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Person wurde das internationale Fahndungsersuchen im Schengener Fahndungssystem festgestellt.

Der Mann wird in Polen beschuldigt, ein Verbrechen gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Ihm drohen in seiner Heimat eine mehrjährige Haftstrafe.

Er wurde festgenommen und in den Polizeigewahrsam der Kreispolizeibehörde in Heinsberg eingeliefert.

Beim Amtsgericht Heinsberg wurde er wenig später für die Bestätigung einer Festhalteanordnung vorgeführt. Der Festhalteanordnung wurde vom Gericht stattgegeben. Das bei der Generalstaatsanwaltschaft in Köln anhängige Auslieferungsverfahren dauert zurzeit noch an.

Das in der Pressemappe eingestellte Bild ist pressefrei

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

X (Twitter): @BPOL NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel