8.8 C
Köln
Donnerstag, 29. Februar 2024

BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl im Kölner Hauptbahnhof und findet Betäubungsmittel auf

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Am 5. Januar kontrollierte eine Streife der Bundespolizei, im Kölner Hauptbahnhof, einen 46-jährigen Deutschen. Dieser hatte eine offene Fahndungsnotierung, sodass die Einsatzkräfte ihn festnahmen. Zudem hatte der Mann Betäubungsmittel bei sich.

Um 10:40 Uhr kontrollierten die Beamten den 46-Jährigen in der A-Passage. Um seine Identität zweifelsfrei feststellen zu können, führten sie ihn dem Bundespolizeirevier Köln zu. Dort offenbarte sich ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln, zur Strafvollstreckung und wegen Beleidigung. Da der Deutsche die auf 2000 Euro festgesetzte Geldstrafe nicht begleichen konnte, muss er nun für 100 Tage ins Gefängnis. Zudem fanden die Bundespolizisten in der Jackentasche des Festgenommenen ein Tütchen mit Betäubungsmitteln auf, wobei es sich augenscheinlich um Marihuana handelte, und beanzeigten ihn wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Kräfte beschlagnahmten dieses und führten ihn dem Polizeigewahrsam zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
veröffentlicht durch:
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-1400
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Gereonstraße 43-65
50670 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel