8.8 C
Köln
Montag, 24. Juni 2024

BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt bei Mann einen Haftbefehl wegen Betruges – noch weitere Straftaten werden ihm von mehreren Staatsanwaltschaften zur Last gelegt

Top Neuigkeiten

Aachen (ots) –

Am Donnerstagabend hat die Bundespolizei einen 21-jährigen Deutschen in Sief bei Aachen festgenommen. Er wurde wegen Betruges von der Staatsanwaltschaft Münster mit Untersuchungshaftfehl gesucht.

Es liegen noch weitere Ermittlungsverfahren wegen Betäubungsmittelverstöße, Urkundefälschung, Unterschlagungen, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Betruges gegen den Betroffenen vor. Die Staatsanwaltschaften Köln, Arnsberg, Münster, Wetzlar, Osnabrück, Duisburg und Bielefeld ließen diesbezüglich mit Aufenthaltsermittlungen nach dem 21-Jährigen fahnden.

Er war zuvor als Mitfahrer in einem Fahrzeug aus Belgien eingereist. Nach der 25-jährigen deutschen Fahrerin des Fahrzeuges wurde in einem Strafverfahren wegen Betruges von der Staatsanwaltschaft Aachen mit einer Aufenthaltsermittlung gefahndet.

Sie konnte im Gegensatz zu ihrem Beifahrer, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, die Weiterfahrt fortsetzen.

Ihr 21-jähriger Begleiter wurde nach seiner Festnahme in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert.

Er wird heute zur Haftprüfung beim Amtsgericht in Aachen vorgeführt werden.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel