8.8 C
Köln
Montag, 20. Mai 2024

BPOL NRW: Bundespolizei verhaftet 51-Jährigen auf der Bundesautobahn A 57; der Mann reiste ohne Führerschein in einem gestohlenen Fahrzeug und hatte Drogen dabei

Top Neuigkeiten

Kleve – Uedem (ots) –

Am Samstagmorgen, den 4. März 2023 überprüfte die Bundespolizei einen Deutschen als Fahrer eines Personenkraftwagens mit Neusser Zulassung auf der Bundesautobahn A 57 an der Anschlussstelle Uedem. Ein Abgleich der Personalien in den polizeilichen Datenbeständen ergab, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln wegen Diebstahls vorlag. Demnach wurde er im Jahr 2021 zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und elf Monaten verurteilt worden. Hiervon hatte der Reisende noch eine Restfreiheitsstrafe von 500 Tagen zu verbüßen. Zudem ergab eine Überprüfung des Fahrzeuges, dass dieses als gestohlen gemeldet war. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs wurde durch die Beamten noch 50 Gramm Amphetaminpaste aufgefunden. Der 51-Jährige gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, zuvor in den Niederlanden Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Mann wurde vor Ort durch die Bundespolizei verhaftet und zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle nach Kleve gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zur Verbüßung seiner Freiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls, unerlaubter Einfuhr und Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Führen eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss berauschender Mittel.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel