8.8 C
Köln
Freitag, 19. Juli 2024

BPOL NRW: Bundespolizei rettet Hund aus Dornenbusch im Gleisbereich

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Auf einem Bahngelände in Düsseldorf Eller wurde am Sonntagabend (22. Oktober), um 18.00 Uhr, ein Hund im Dornenbusch direkt an einer Bahnstrecke gemeldet. Beamte der Bundespolizei konnten den kleinen Rüden an ein Tierheim übergeben.

Ein kleiner Mischling hatte sich auf dem Bahngelände an der Karl-Geusen-Straße in einem Dornenbusch verfangen und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Ein Passant meldete der Polizei die gesichtete Situation.
Eingesetzte Beamte versuchten den verängstigten Hund am Halsband aus dem Gebüsch zu ziehen. Der kleine Rüde war sehr eingeschüchtert und biss einem Beamten während der Befreiungsaktion durch den Handschuh in die Hand.

Der Hund verhielt sich danach sehr zahm. Er wurde in der Hoffnung, dass er seinem Besitzer wieder zugeführt werden kann, in die Obhut eines Tierheims gegeben. Der Beamte blieb weiterhin dienstfähig.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel