8.8 C
Köln
Sonntag, 3. März 2024

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Ladendieb fest – Haftvorführung steht aus

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Gestern (16. Mai) beobachtete der Ladendetektiv einer Parfümerie im Kölner Hauptbahnhof wie sich ein Mann etwas in die Hosentasche steckte und das Geschäft ohne zu zahlen verlassen wollte. Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen die Ermittlungen auf und den bereits polizeibekannten Tatverdächtigen fest.

Dienstagabend gegen 19:00 Uhr meldete ein Ladendetektiv im Kölner Hauptbahnhof, dass er soeben einen Diebstahl verhindert habe und den Tatverdächtigen festhalte. Einsatzkräfte der Bundespolizei ermittelten vor Ort, dass der 43-Jährige eine Duftflasche im Wert von ca. 100 Euro in seine Hosentasche steckte und das Geschäft daraufhin, ohne die Rechnung zu begleichen, verlassen wollte. Weiterhin stellten die Beamtinnen und Beamten fest, dass der Mann bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten war. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von ca. 3 Promille an. Die Einsatzkräfte nahmen den unkooperativen und aggressiven Polen fest und fertigten eine Strafanzeige wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls. Heute soll er zur Haftentscheidung einem Richter bzw. einer Richterin vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel