8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL NRW: Bundespolizei klingelt an der Haustür und nimmt Frau mit Haftbefehl fest

Top Neuigkeiten

Frechen (ots) –

Gestern (05. März) nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei eine 36-Jährige fest, nachdem sie von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen des Erschleichens von Leistungen mittels Haftbefehl gesucht wurde. Trotz widersprüchlicher Angaben um den Wohnort der Frau, klingelten die Beamten an der Haustür und trafen auf die Gesuchte. Die nächsten 50 Tage sitzt sie nun in Haft.

Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr befanden sich Einsatzkräfte der Bundespolizei in Frechen, um den Wohn- und Aufenthaltsort einer 36-jährigen Rumänin zu überprüfen, die mit Vollstreckungshaftbefehl wegen nicht gezahlter Geldstrafe gesucht wurde. Vor Ort ermittelten die Beamten, dass nicht nur der Name am Briefkasten stand, sondern hörten mehr noch Geräusche aus der betroffenen Wohnung. Die Bundespolizisten klingelten an der Tür und nahmen die Gesuchte kurz darauf fest. Durch die Zahlung der Geldstrafe von 1000 Euro hätte der Frau die Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen noch abwenden können, konnte diese jedoch nicht aufbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel