8.8 C
Köln
Donnerstag, 18. Juli 2024

BPOL NRW: Bundespolizei fasst Drogenschmuggler mit nicht geringer Menge Kokain und Amphetamin

Top Neuigkeiten

Aachen (ots) –

Die Bundespolizei hat am Mittwochnachmittag am Hauptbahnhof Aachen einen 21-jährigen Deutschen mit über 100 Gramm Kokain und über 50 Gramm Amphetamin festgenommen.

Der Betroffene ist mit einer Regionalbahn aus den Niederlanden angereist, als er von einer Streife kontrolliert wurde. Dabei machte er einen sehr nervösen Eindruck und konnte den Ort seiner Reise nicht nennen. Bei einer Nachschau in seiner Tasche wurde das Kokain und Amphetamin in einem Verkehrswert von ca. 8000,- Euro aufgefunden. Der 21-Jährige wurde festgenommen. Es wurde sofort die Zollfahndung in Aachen über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, die den Betroffenen wenig später mit den Betäubungsmitteln übernommen hatte. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden noch kleinere Mengen an Betäubungsmitteln und Dealerutensilien aufgefunden.

Heute wird der Betroffene dem Haftrichter beim Amtsgericht Aachen wegen der Beantragung von Untersuchungshaft vorgeführt.

Die in der Pressemappe eingestellten Bilder sind
-pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel