8.8 C
Köln
Dienstag, 5. März 2024

BPOL NRW: Bundespolizei ermittelt nach Angriff auf Taxifahrer

Top Neuigkeiten

Siegen (ots) –

Heute Morgen (19. Mai) kam es am Hauptbahnhof in Siegen zu einer unschönen Szene. Nachdem ein 39-Jähriger einen Taxifahrer unvermittelt körperlich angriff und lautstark beleidigte, griff die Bundespolizei ein und nahm Ermittlungen auf.

Ein Zeuge hatte gegen 07:00 Uhr gemeldet, dass es vor dem Bundespolizeirevier in Siegen zu einem Angriff auf einen Taxifahrer gekommen sei. Die Einsatzkräfte trafen vor Ort auf einen 39-jährigen Siegener, welcher durch den angegangenen Taxifahrer auf dem Boden festgehalten wurde. Dieser gab an, dass der Alkoholisierte scheinbar ohne Anlass auf ihn zugegangen wäre, ihn gegen die Brust gestoßen und mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen habe. Weiterhin beleidigte der Tatverdächtige den 54-Jährigen mehrfach. Unbeteiligte bestätigten die Aussagen des Taxifahrers, welcher den Mann im Gerangel zu Boden gebracht hatte.
Die Einsatzkräfte der Bundespolizei fanden bei der Durchsuchung des 39-jährigen Deutschen ein Reizstoffsprühgerät auf und stellten es sicher. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von ca. 2 Promille. Die Ermittlungen wegen u.a. Körperverletzung und Beleidigung dauern an. Anschließend entließen die Beamtinnen und Beamten den Mann von der Dienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel