7.6 C
Köln
Sonntag, 27. November 2022

BPOL NRW: Bewaffnetes Duo nach Diebstahl gestellt – Bundespolizei stellt gefährliches Messer sicher

Top Neuigkeiten

Essen (ots) –

Sonntagnachmittag (20. November) stellten Mitarbeiter eines Supermarktes im Essener Hauptbahnhof zwei junge Männer nach einem Diebstahl. Einer der Männer hatte ein Einhandmesser zugriffsbereit dabei.

Gegen 18 alarmierten Mitarbeiter eines Discounters im Hauptbahnhof Essen die Bundespolizei. Die Mitarbeiter konnten einen 20-Jährigen dabei beobachten, wie dieser ein alkoholisches Getränk entwenden wollte. Die Sicherheitsmitarbeiter stellten den Essener und hielten diesen zusammen mit seinem 18-jährigen Begleiter fest.
Bundespolizisten kontrollierten und durchsuchten die Männer. Dabei stellten sie fest, dass der 18-Jährige ein Einhandmesser jederzeit Zugriffsbereit mit sich führte.
Einhandmesser können in der Regel mittels einer einfachen Daumenbewegung zum Einsatz gebracht werden, so dass die Klinge hervorgezogen und arretiert werden kann.

Die Einsatzkräfte stellten das Messer sicher und leiteten gegen den 20-Jährigen ein Strafverfahren wegen Diebstahls und gegen den 18-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel