1.1 C
Köln
Dienstag, 7. Februar 2023

BPOL NRW: Bewaffneter Dieb per Haftbefehl gesucht – Bundespolizei nimmt Gesuchten fest

Top Neuigkeiten

Essen – Moers (ots) –

Über zwei Jahre Haft erwarten einen 49-Jährigen. Gestern Nachmittag (24. Januar) nahmen Bundespolizisten im Hauptbahnhof Essen einen 49-Jährigen nach einem Diebstahl fest.

Gegen 14 Uhr alarmierten Mitarbeiter eines Discounters im Essener Hauptbahnhof die Bundespolizei. Sie sollen einen Mann aus Moers dabei beobachtet haben, wie dieser Ware aus dem Geschäft entwenden wollte.
Die Einsatzkräfte kontrollierten den Tatverdächtigen und fanden in seiner Tasche ein jederzeit zugriffsbereites Küchenmesser mit einer Klingenlänge von fast 10 cm auf.
Weiter ermittelten sie, dass die Staatsanwaltschaft Kleve nach dem mutmaßlichen Dieb fahnden ließ.
Das Amtsgericht Moers hatte ihn wegen des gewerbsmäßigen Betruges im besonders schweren Fall (11 Fälle) verurteilt.
Von zwei Verurteilungen zu jeweils einem Jahr und sechs Monaten, hatte der Gesuchte noch 439 Tage, bzw. 348 Tage abzuleisten.

Die Einsatzkräfte nahmen ihn fest und brachten ihn wenig später für die kommenden 787 Tage in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Bundespolizei leitete zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel