8.8 C
Köln
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL NRW: Auto macht sich selbstständig und rollt ins Gleisbett – Bundespolizei sperrt Bahnstrecke

Top Neuigkeiten

Schalksmühle (ots) –

Gestern Abend (1. März) ist ein nicht gesichertes Auto in Schalksmühle von der Einfahrt der Besitzerin in ein Gleisbett gerollt. Das Auto steckte dort fest. Bundespolizisten sperrten die Strecke.

Gegen 22 Uhr alarmierte die Halterin eines Kraftfahrzeuges die Bundespolizei. Ihr Auto soll sich selbstständig in ein Gleisbett gerollt sein und stecke dort fest.
Ersten Angaben zufolge ist vergessen worden die Handbremse des KFZ anzuziehen oder einen Gang einzulegen. Dadurch sei das Auto die Einfahrt herab, durch eine Hecke in das Gleisbett einer Bahnstrecke nahe der Straße, Strücken, gerollt. Dieses ließ sich aus eigener Kraft dort nicht mehr herausfahren.
Alarmierte Bundespolizisten sperrten die betroffene Strecke zunächst für den Zugverkehr.

Das Fahrzeug ist durch den Vorfall stark beschädigt worden.
Da das Auto zwischen zwei Bäumen feststeckte, mussten Kräfte der Feuerwehr dieses freischneiden und die Bäume fällen. Anschließend konnte es durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn stellten keinerlei Beschädigungen am Gleiskörper fest. Jedoch ist eine Datenleitung beschädigt worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel